[back to main page]

Zoller, Christoph



* Groetzingen ~ 1600, + Groetzingen 30.11.1640
BIOGRAPHIE UND HANDWERKSKUNST: *************************************************************************************************** Er schuf als Steinmetz 1632 den heute sog."Nidda-Bogen", eine wunderschöne, noch von Renaissance-Elementen beeinflusste Tür- und Toranlage des ehem. Gasthauses "Zur Kanne" in Grötzingen. 2 CONT Heutige Gedenkinschrift: 2 CONT "HAUS- UND HOFPORTAL DES FRÜHER UNWEIT VON HIER GELEGENEN "GASTHAUSES ZUR KANNE" + ERBAUT 1632 VON DEM BERÜHMTEN STEINHAUER STOFFEL ZOLLER FÜR DEN KANNENWIRT E+KNOBLOCH+1690 ÜBERNOMMEN UND 1701 ERWEITERT VON DEM WEITHIN BEKANNTEN JOH+NIKOLAUS V+NIDDA UND ANNA KATHARINA, TOCHTER DES KANNENWIRTS HANS JAKOB KIEFER+ ... " 2 CONT Nach der Zerstörung des Gasthauses im Zweiten Weltkrieg (1944) wurde der aus den Trümmern gerettete Torbogen mit Tür 1968 an dem nach Johann Nikolaus (von) Nidda genannten Platz, unweit des Grötzinger Rathauses gelegen, aufgestellt und mit der obigen Inschrift versehen. _________________________________________________________________________ (s. hierzu und zu Nidda: Susanne ASCHE, "Eintausend Jahre GRÖTZINGEN; Die Geschichte eines Dorfes", Karlsruhe 1991 [ zugleich Veröffentlichungen des Karlsruher Stadtarchivs, Band 13 ], S. 59 f.). ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


Children:Hans


Created with the program AHNENBLATT (www.ahnenblatt.de).