Zurück zur Startseite         

Suchtipps für Ahnenforscher

Ich möchte meinen Stammbaum erstellen, wo fange ich an?

Befragen Sie als erstes Ihre Verwandten und Freunde Ihrer Familie nach Informationen über Ihre Vorfahren. Versuchen Sie auf diese Weise Ihren Stammbaum bis ins 19. Jahrhundert zusammenzustellen, um dann mit Online-Datenbanken fortzufahren. Aus Datenschutzgründen beinhalten die meisten genealogischen Datenbanken im Internet nur Informationen zu Personen, die vor 1900 geboren sind.

Wer kann mir bei meiner Suche nach Vorfahren behilflich sein?

Im Internet gibt es viele nützliche Foren, wo Ahnenforscher Informationen austauschen. Genealogen sind in der Regel sehr hilfsbereit. Ich habe einige Lücken in meiner Ahnentafel dank wertvoller Hinweise von gleichgesinnten Ahnenforschern schließen können. Es gibt auch kommerzielle Anbieter, die gegen Gebühr in Kirchenbüchern recherchieren. Ich habe diese Dienste nie in Anspruch genommen.

Welche Webseiten sind bei der Suche nach Vorfahren am hilfsreichsten?

Die mit Abstand umfangreichste genealogische Datenbank ist FamilySearch. Die Einträge sind allerdings nicht gut kuriert, so dass es viele Duplikate gibt. Es kann sein, dass sich Angaben zu Geburtsdatum, Eltern, Kinder, Gatte und Todestag einer einzigen Person in fünf verschiedenen Einträgen mit leicht verschiedenen Namen befinden. Für die Suche nach deutschen Vorfahren empfehle ich GedBas. Hier ist der Nachteil, dass nach phonetisch ähnlich oder gar identischen Namen separat gesucht werden muss. Selbst zwischen "ss" and "ß" wird unterschieden.
Viele kommerzielle Webseiten, wie z.B. die in den Werbeblöcken um diesen Text, erlauben kostenlose Einsicht in einen Teil der gespeicherten genealogischen Daten. Mir ist es schon mehrfach gelungen, neue Vorfahren mit Hilfe kommerzieller Ahnenforschungsdatenbanken zu identifizieren, ohne je einen Cent gezahlt zu haben.

Wie speichere ich am besten die Daten meiner Vorfahren?

Sie sollten ein Ahnenforschungsprogramm installieren, dass Ihnen erlaubt, sowohl all die Daten Ihrer Vorfahren zu speichern als auch Stammbäume und Ahnentafeln zu erstellen. Ich benutze das kostenlose Freeware-Programm Ahnenblatt zum erstellen meiner Ahnenliste und meines Stammbaumes. Seien Sie vorsichtig mit Shareware. Sie riskieren, nach dem Ablauf der Probezeit alle eingegebenen Daten Ihrer Vorfahren zu verlieren, wenn Sie sich gegen den Kauf des Programmes entscheiden.

Welche Informationen soll ich in meinem Ahnenforschungsprogramm speichern?

Speichern Sie alle Informationen zu Ihren Vorfahren, die Sie besitzen. Familienverhältnisse können nicht immer eindeutig zurückverfolgt werden. Sie werden Tage finden, an denen im gleichen Ort mehreren Neugeborenen der gleiche Name gegeben wurde. Je mehr Informationen Sie über Ihre Vorfahren besitzen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie deren Verwandte erfolgreich identifizieren können. Die wichtigsten Eckdaten sind Vor- und Nachname und Geburtstag, aber jeder weitere Datenpunkt kann das fehlende Glied in der Kette sein.